Reborn Baby – was ist das überhaupt?

“Reborn dolls”, in Deutschland als “Reborn Babys” bekannt, sind ein Trend aus dem englischsprachigen Raum, der insbesondere in den USA und England viele Anhänger findet. Es handelt sich dabei um Vinyl Puppen, die einem echten Baby so ähnlich wie nur irgendwie möglich sein sollen. Manchmal werden diese Puppen auch “lebende Puppen” (living dolls) oder “unlebendige Puppen” (unliving dolls) genannt.

Die Resultate des Entstehungsprozesses, den man in England und den USA Wiedergeburt (reborning) nennt, sind faszinierend. Auf Fotos sind manche Reborn Babys kaum von einem echten Baby zu unterscheiden. Insbesondere bei teureren Reborn Babys hat die Hautbemalung sowie die Frisur eine sehr große Ähnlichkeit. Nur die Augen sind in den meisten Fällen auffallend leblos.

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Reborn Babys. Manche haben noch eine Nabelschnur, andere wiederum sind schon älter. Viele Hersteller erstellen nach den Wünschen der Kunden spezielle Nachahmungen von echten Babys.

IMG_7601-M
Reborn Baby

Hergestellt werden Reborn Babys von sogenannten “reborners” oder auch Reborn Artists. Sie stellen solche lebende Puppen meist nicht für Kinder, sondern für kinderlose Paare her. Die komplette “Wiedergeburt” dauert etwa eine Woche und bedarf einer außergewöhnlichen Sorgfältigkeit und viel Geschick und Feinfühligkeit. Wer bereits lange Erfahrung hat stellt Puppen her, die nichts mehr mit den aus Kaufhäusern bekannten Kinderspielzeugen gemeinsam haben.

Entsprechend sind Reborn Babys auch nicht ebenso erschwinglich wie herkömmliche Puppen, die man zeitweise in den Schaufenstern von Kaufhäusern und in den Massen in den Kinderabteilungen findet. Seit dem um etwa 1999 das Hobby um die Reborn dolls entstanden ist hat sich für derartige Puppen ein ganzer Markt gebildet. Insbesondere in den USA und England werden solche Reborn Babys verkauft, aber mittlerweile gibt es auch in Deutschland erste Reborn Artists, die sich auf solche Puppen spezialisiert haben. Der Verkauf wird meist über das Internet abgewickelt. Nur selten findet man Reborn Babys auch in wirklichen Ladengeschäften. Die Preise liegen in Deutschland meist bei ungefähr 800 Euro. In den USA gibt es aber auch einige bekannten “Reborn Artists” die Puppen mitunter für bis zu 30 000 Dollar an Sammler verkaufen. Hierbei handelt es sich aber natürlich um seltene Ausnahmen.

Reborn Baby – Die Geschichte eines außergewöhnlichen Trends

Der Trend um die Reborn Dolls hat seine Wurzeln in den USA. Er folgte Ende der 1990er-Jahre einer langen Tradition der Puppenherstellung. Viele der Hersteller wünschten sich immer realistischere Puppen und so entwickelten sich mit der Zeit Experten, die sich auf Reborn Dolls spezialisierten und sich teilweise über das Internet austauschten. 2002 wurde die erste Reborn Doll über die Online Auktionsplattform eBay angeboten. Daraufhin sprangen viele Reborner auf diesen Trend auf und boten ihre Werke im Internet zum Verkauf an. Es entstand ein Nischenmarkt, der sich dank Medienberichten und einer immer größer werdenden Gruppe an Interessenten weltweit ausbreitete. Die meisten Reborn Babys werden aus emotionalen Gründen gekauft, manchmal als eine Art “Kinderersatz”. Aber sie finden auch Verwendung in verschiedenen Therapien.

Wie werden Reborn Babys hergestellt?

Die Herstellung von Reborn Babys folgt nicht einem einheitlichen Schema. Jeder Spezialist hat seine eigenen Kniffe und Tricks, die er anwendet und in seinen persönlichen Prozessablauf integriert hat.

Eine Möglichkeit ist es sich einen Bausatz im Internet zu kaufen. Dieser kostet normalerweise zwischen 50 und 100 Euro. Mit einer einheitlichen Skinfarbe können die einzelnen Teile dann zunächst angemalt werden. Um der Hautfarbe dann eine besonders realistische Tönung zu geben werden anschließend bis zu 20 weitere verschiedene Farbtypen aufgetragen. Verwendet werden bei Vinyl-Teilen gerne Silikon-Farben, da diese besonders gut auf dem Grundmaterial haften. Bis ins kleinste Detail werden auch Storchenbisse oder Blutergüsse aufgemalt, damit alles besonders natürlich wirkt.

Das Anziehen der Haare wird im Fachjargon als “Rooten” bezeichnet. Zur Hilfe werden sogenannte “Rooting-Nadeln” verwendet. Echte Profis achten akribisch auf alle Details und haben einen Blick für eine einheitliche Wuchsrichtung, sowie Haarwirbel.

Sobald die Haare an ihrer Stelle richtig angebracht sind kommen die Augen an die Reihe. Hier handelt es sich um einfache mundgeblasene Glasaugen, die montiert werden. Anschließend wird der Kopf versiegelt. Nach dem Auffüllen der einzelnen Körperteile mit Strahlgranulat und Bastelwatte ist das Reborn Baby fertig, sobald es seine Kleider am Leibe trägt.

Reborn Babys in Deutschland

In Deutschland hat sich dieser Trend bereits flächendeckend verbreitet. Landesweit gibt es etwa 2500 Herstellerinnen solcher Reborn Babys. Sie bringen sich das Handwerk meist untereinander bei. Zum Beispiel bei Kursen, die in Großstädten wie Berlin immer wieder angeboten werden. Manche von ihnen basteln diese Puppen und sammeln sie selbst bei sich zu Hause im Regal. Andere machen ein Geschäft daraus und verkaufen diese Puppen.

Die Käufer sind entweder Puppensammler oder Frauen, die häufig eine starke Verbindung zu den Reborn Babys aufbauen. Es gibt nicht Selten Damen, die mit ihren lebenden Puppen im Park spazieren gehen, ihnen die Windeln wechseln und dabei manchmal den Realitätsbezug verlieren. Besonders problematisch kann dies bei Müttern mit verstorbenen Kindern sein, die sich mit diesen Puppen dann ein eine nicht reale, aber heile Welt flüchten, anstatt therapeutische Hilfe anzunehmen. Dies ist dann die unschöne Seite dieses Hobbys.

Reborn Babys kaufen

Reborn Babys sind vorwiegend über das Internet erhältlich. Wer hier gerne eine Puppe erwerben möchte (man spricht in der Szene auch von “adoptieren”), der sollte sich insbesondere bei den üblichen Verdächtigen umsehen. Bei Amazon und eBay finden sich verschiedene Angebote, bei denen man Reborn Dolls käuflich erwerben kann. Der durchschnittliche Preis bei Amazon liegt momentan bei ca. 250 Euro. Über Google findet man außerdem verschiedene Websites von Herstellerinnen solcher Puppen, die sich über Anfragen freuen und bereit sind individuelle Reborn Babys herzustellen. Hier wird der Preis erwartungsgemäß deutlich höher sein, wenn man den Vergleich zu Amazon heranzieht. Wer einen günstigeren Preis sucht, der sollte bei eBay nachsehen. Dort sind insbesondere Puppen aus den USA häufig günstiger. Es gilt in einem solchen Fall aber natürlich zu Überpüfen, ob ein Versand nach Deutschland möglich und mit welchem Aufpreis dieser verbunden ist. Unter Umständen muss hierzu der Verkäufer kontaktiert werden.

Wie immer ist es beim Kauf immer sinnvoll vorher die Bewertungen des Verkäufers zu überpüfen. Denn natürlich handelt es sich meist um Verkäufe von Privat und nicht immer steht ein Kleinunternehmer hinter den Angeboten. Rücksendungen oder Garantieansprüche können also nicht immer unkompliziert sein.

Weiterführende Infos zum Reborn Baby